Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Helsinki - Wirtschaft

Über Helsinki Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Geschäftsetikette

Wirtschaftsprofil

Die Geschäftszeiten sind im Allgemeinen zwischen Mo-Fr 08.00-17.00 Uhr, wenn auch flexible Zeiteinteilung sehr üblich ist. Das Mittagessen ist die Hauptmahlzeit des Tages und findet normalerweise zwischen 12.00-14.00 Uhr statt. Finnische Geschäftsleute sprechen meist Englisch oder Deutsch. Fremdenverkehrsämter und Reisebüros können Dolmetscher vermitteln und mit Übersetzungen behilflich sein. Auf Pünktlichkeit wird sehr großen Wert gelegt. Visitenkarten sind üblich. Die beste Zeit für Geschäftsreisen ist zwischen Februar und Mai und zwischen Oktober und Dezember.

Berthold Brecht ist berühmt für seine Behauptung, dass 'die Finnen in zwei Sprachen stumm sind' (Schwedisch ist ebenfalls eine offizielle Sprache, die von einer beträchtlich großen Minderheit gesprochen wird). Finnen sind ein eher zurückhaltendes Volk und reden nicht gern um des Redens Willen. Geschwätzige Leute werden manchmal skeptisch betrachtet. Anzug und Krawatte bzw. Kostüm werden für ein erstes Treffen empfohlen, danach wird auch schicke Freizeitkleidung akzeptiert. Frauen tragen häufig Hosenanzüge. Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Die Höflichkeitsformen unterscheiden sich kaum von denen im restlichen Europa. Bei formellen Anlässen sollte man als Gast das Kippis oder Skol (»Prost«) des Gastgebers abwarten, bevor man trinkt.

Geschäftstreffen oder Geschäftsabschlüsse finden häufig am Telefon oder in der Sauna statt. Obwohl die Sauna traditionell als Ort der Freizeit gilt, werden Geschäftstreffen oft in dieser entspannten und wenig förmlichen Atmosphäre abgehalten. Die Einwohner Helsinkis gehen ganz selbstverständlich nackt in die Sauna, in der manchmal beide Geschlechter zusammensitzen. Manchmal gibt es nach Geschlechtern getrennte Saunen, in denen Handtücher zum Umhüllen bereitliegen. Geschäftstreffen finden nie in gemischten Saunen statt.

Bei einer Einladung nach Hause wird Unpünktlichkeit (von mehr als 10 Minuten) als große Unhöflichkeit angesehen. Legere Kleidung ist in den meisten Fällen angebracht. Die Schuhe zieht man vor Betreten des Hauses üblicherweise aus und der Gastgeber freut sich über ein Gastgeschenk wie eine Flasche Wein oder einen Blumenstrauß.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda